Blog

blog von Ulrich Demmel auf bodiness.de: Osteopathie, Rolfing, Tango, Yoga u.a.

meine eigene Reise: Yoga und Tango in Argentinien und Brasilien

meine eigene Reise: Yoga und Tango in Argentinien und Brasilien

Viel Ashtanga*-Yoga bei guten Lehrern praktizieren und dabei lateinamerikanische Menschen und Regionen kennenlernen, die mir noch nicht so vertraut waren: das hatte ich mir für Anfang 2015 vorgenommen: Der erste Zufall war, dass ich vor einem knappen Jahr von Freunden aus der Ashtanga-Yoga-Szene den Hinweis bekam, es gäbe einen „neuen“ Lehrer in Deutschland. Dieser habe […]

Weiterlesen →

Nach unserem Yoga- und Tango-Retreat in der Lotus Lodge am See

Nach unserem Yoga- und Tango-Retreat in der Lotus Lodge am See

Eine gute Stunde nördlich von Berlin beginnt das Rheinsberger Seenland. Unser alternatives Seminarhaus ist in dem kleinen Dorf Kagar – in vollkommener Ruhe – nur ein paar Paddler kommen auf der Seeseite des Hauses ab und zu vorbei – auf der Straße kann man die Autos pro Stunde an einer Hand zählen. An den Vormittagen […]

Weiterlesen →

Klatschgeschichten und Weisheiten: Berlin, Tango, Yoga

Klatschgeschichten und Weisheiten: Berlin, Tango, Yoga

Ich finde Tango echt gut. Yoga finde ich auch gut. Eigentlich vor allem wegen den körperlichen Erfahrungen und Wirkungen (und ein bisschen körperlich-seelisch auch, gebe ich zu). Eigentlich mag ich auch Großstadt-Szenen, wie sie sich bilden, wenn Leute mit Begeisterung sich um ein Thema, wie Tango oder Yoga, Salsa, Swing usw. treffen ohne viel formale […]

Weiterlesen →

Warum Tango gesund ist und was dazu wichtig ist

Warum Tango gesund ist und was dazu wichtig ist

Wie wir mit dem argentinischen Tango unseren Körper fit halten

1) Form Follows Function: funktionale Körperorganisation ist erkennbar an ästhetischen Kriterien

2) Bewegung braucht Routine: Tanzen-gehen und Tanzen-lernen gibt Freiraum (und Spaß) zum spielerischen Ausprobieren von neuen Bewegungsroutinen und -prinzipien

3) Bewegungseffizienz fördert Klarheit und Harmonie: anatomisch funktionaler Gebrauch des Körpers legt die Basis für Erleben von Gleichklang in der Bewegung – individuelle Ausformung sind dabei möglich und gewünscht. Die effizientere Bewegung kommuniziert klarer.

4) Geschmeidige Bewegung nutzt Körper-Elastizitäten (elastische Sprungfeder-/ Rebound-Energie)

5) Funktionale Bewegungsorganisaton hat positiven Gesundheitseffekt: damit entstehen zugleich Vorteile in Richtung Gelenkschonung, Durchblutung Entspannung und Ausgeglichenheit.

6) Vermeidungs-Haltung, Schon-Bewegungen und Dysbalancen der Bewegungsprogramme schränken den positiven Gesundheitseffekt ein – Bewegung hält effektiver fit, wenn sie „natürlicher“ erfolgt.

7) Förderungsmöglichkeiten, damit der Tanz den Körper noch effektiver funktionsfähiger macht und gleichzeitig noch eleganter und genußvoller wird: bereits gegen geringe Funktionseinschränkungen osteopathisch vorgehen, mit Techniken der Tiefengewegsmassage freiere Motorik erlauben und mit bildsprachlichen Ideen fördern.

Weiterlesen →